Fullstack-Recruiter oder Spezialisten – Es kommt drauf an!

Jedes Mal wenn eine Recruiting-Abteilung neu aufgebaut oder umstrukturiert wird, stellt sich die Frage nach der richtigen Struktur. Suchen wir Spezialisten für jede einzelne Disziplin oder suchen wir einen so genannten „Fullstack-Recruiter“? Um zu entscheiden, welcher Weg der richtige ist, müssen wir jedoch zunächst die einzelnen möglichen Rollen im Recruiting analysieren: Recruiter – Die Lotsen weiterlesen…

Recruiting KPI – Masse vs. Klasse

Wir man hier nachlesen kann, stand ich bis vor ein paar Jahren noch auf „der dunklen Seite der Macht“. Ich war Personalvermittler. Das ist nun zunächst einmal nichts Anrüchiges. Zumindest unter Personalvermittlern. Die meisten Corporate bzw. Inhouse-Recruiter sehen uns ja mehr oder weniger als unliebsame Plage aber leider notwendiges Übel. Dabei gibt es meiner Meinung weiterlesen…

Warum Google in naher Zukunft das Recruiting dominieren wird

Wie suchen potentielle Kandidaten / Bewerber heutzutage nach Stellen? Die Antwort auf diese Frage liefern diverse Umfragen einschlägiger Portale: Google. Ich selbst bin auf die Frage, wie sich dieser Trend weiter entwickeln könnte in meinem Beitrag „Ok Google, such mir einen Job!“ eingegangen. Ich habe mir in den letzten Tagen etwas genauer Gedanken gemacht, wie weiterlesen…

Die Verschiedenen Formen des Fachkräftemangels

Die Verschiedenen Formen des Fachkräftemangels In meinem Artikel „Gibt es „einen“ Fachkräftemangel?“ habe ich bereits angesprochen, dass es in meinen Augen nicht „den“ Fachkräftemangel gibt, sondern, dass es verschiedenen Ausprägungen dieses Phänomens gibt. Dabei orientieren sich verschiedenen Formen in meinem Raster am klassischen Beschaffungsauftrag der Personalwirtschaft. Nämlich das Personal „zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, weiterlesen…

Recruiting ist wie ein Klavier

Pünktlich zu Jahresbeginn tauchen sie allenthalben wieder auf: die Prognosen, welche Methode in Recruiting und Personalmarketing dieses Jahr zum „heißen Scheiß“ gehört. Da gibt es die Dauerbrenner wie z.B. Active Sourcing, die sich jedes Jahr aufs Neue auf den Listen befinden um zu betonen, dass es auch im letzten Jahr noch nicht alle Unternehmen geschafft weiterlesen…

Richtig empfehlen lassen – ToDo’s für das Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Während ich in meinem letzten Posting auf ein paar Beobachtungen eingegangen bin, woran Mitarbeiterempfehlungsprogramme in der Regel scheitern, will ich heute einfach noch einmal meine Top 5 der wichtigsten ToDos eingehen. Auch hier gilt: alle Punkte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen und die Liste hat auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Los geht’s! 1. Sagt weiterlesen…

Warum Mitarbeiterempfehlungsprogramme scheitern

Mitarbeiterempfehlungsprogramme sind schon seit langem Bestandteil der Personal-Gewinnung. Leider werden sie auch schon mindestens genau so lange recht stiefmütterlich behandelt. Zu Unrecht! Denn sie haben im Vergleich zu anderen Methoden durchaus ihre Vorteile. So zeigt eine Studie von Firstbird, eines Anbieters von Software für Mitarbeiterempfehlungsprogramme, gravierende Argumente: Empfohlene Mitarbeiter sind um 13% produktiver. Der durchschnittliche weiterlesen…

Bewerbung per Video – Warum ich bei dem Hype nicht (mehr) mitmache

Bitte richten Sie die Kamera so auf sich selbst, dass sie vollständig im Ausschnitt zu sehen sind „Mh, ok. Passt. Ne, jetzt sieht man den Laufstall im Hintergrund. Vielleicht so..? Nein, das spiegelt sich. So passt es…“ Wenn sie bereit sind, klicken sie auf ‚Aufnahme starten‘. Bitte beachten Sie: es ist nur eine einzige Aufnahme weiterlesen…

Touch Points im Recruiting – Bewerbungshürden senken oder nur Ansprachen generieren

Bereits in meinen letzten Artikeln „Recruiting als Treiber der Digitalisierung“, „Influencer Marketing – der Kollege Botschafter“ und einigen weiteren habe ich mich, mehr oder weniger intensiv, mit den verschiedenen Möglichkeiten beschäftigt Bewerbungen zu generieren. Mit einer etwas höheren Flughöhe ist mir dabei aufgefallen, dass es (meiner bescheidenen Meinung nach) dabei zwei komplett unterschiedliche Betrachtungsweisen gibt, weiterlesen…