Die Zukunft des Recruitingvideos

In einem meiner letzten Artikel „Die Macht der Videos“ bin ich auf die Stärken von gut gemachten Recruitingvideos eingegangen. Ich habe damals das Ende bewusst recht vage gehalten und möchte heute etwas darauf eingehen, wo ich die Zukunft der Recruitingvideos sehe.

Mit Recruitingvideos die Unternehmensbewerbung weiterdenken

In der Vergangenheit kam öfter mal die Idee einer „Unternehmensbewerbung“, also quasi einer Bewerbung beim potentiellen Kandidaten, auf. Ich fand die Idee ansich auch immer ganz nett aber in der Regel schrecklich umgesetzt. Es lief eben alles immer darauf hinaus, dass man die Stellenausschreibung ein bisschen umgestellt hat. Eine flotte Schreibe dazu und das Thema war durch. Die ersten 1-2 Firmen die das durchgezogen haben konnten damit wohl auch noch ein bisschen Aufmerksamkeit erregen aber am Ende des Tages war es dann doch wieder nur eine schöne Marketingaktion ohne Substanz. Wenn ich mich wirklich beim Kandidaten bewerbe, dann ist es eben doch ziemlich lächerlich, im nächsten Schritt eben doch wieder eine klassische Bewerbung anzufordern und zum Probearbeiten zu bitten…

Einen Aspekt daran fand ich aber immer besonders gut, nämlich die Idee, das Unternehmen müsse sich dem Bewerber im ersten Schritt einmal vorstellen. Das tun viele Unternehmen heute mittels Recruitingvideos. Meißtens ein paar Hochglanzbilder aus dem Katalog. Aber hier und da eben auch mal wirklich authentische Aussagen von echten Mitarbeitern.

Was nun, wenn sich nicht nur die zukünftigen Kollegen, sondern auch der zukünftige Vorgesetzte oder das gesamte Team kurz vorstellen würden? Und das dann auch noch direkt in der Stellenausschreibung?

Das Smartphone zücken

Nicht nur DM stattet sein Mitarbeiter mittlerweile flächendeckend mit Smartphones aus. Mindestens die Führungskräfte ab deer untersten Ebene sollten heute in den meißten Unternehmen stets ein Handy mit einer halbwegs tauglichen Kamera bei sich tragen. Es wäre also kein Problem eben schnell das Smartphone zu zücken und ein kurzes Video aufzunehmen:

„Hey! Mein Name ist Stefan. Wie du in dieser Anzeige lesen kannst suche ich aktuell einen Java-Entwickler für mein Team!“ (kurzer Schwenk aufs Team und zurück…) „Abgesehen von dem was du hier in der Stellenausschreibung lesen kannst erwarten dich folgende Projekte… Wir bieten dir… Bei Fragen rufe mich einfach direkt an. Meine Kontaktdaten findest du weiter unten in der Ausschreibung. Wir freuen uns auf dich!“

Kennt ihr Unternehmen in denen das bereits so gehandhabt wird oder macht ihr das vielleicht bereits selbst so? Dann postet unten einfach in die Kommentare. Und auch wenn nicht würde mich eure Meinung zu dem Thema wirklich brennend interessieren? Haltet ihr das für praktikabel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.