Quo Vadis, Recruiting?

In meinem ersten Blogpost „Nicht noch ein HR- Blog“ habe ich damals angekündigt hier meine privaten Gedanken zum Thema Recruiting, Employer Branding, etc. festzuhalten. Das Ziel war nie den grossen Profi-Blogs Konkurrenz zu machen. Das hätte schon alleine deshalb nicht funktioniert, weil ich zu jedem Zeitpunkt noch als Angestellter im Recruiting beschäftigt war und das auch bleiben werde.

Mir war es deshalb auch klar, dass ich hier nie auf die Kadenz anderer Blogs, mit bis zu 10 Postings pro Woche, kommen werde. Trotzdem hatte ich mir Anfangs vorgenommen mindestens 2x pro Woche etwas zu veröffentlichen. Mir schwirrten damals viele Gedanken zu Recruiting2.0 usw im Kopf herum die ich einfach ordnen wollte.

Warum zum Kuckuck habe ich nun aber seit über einem Monat hier nichts mehr zu Papier gebracht?!?

Die Wahrheit? Es hat mich nichts mehr wirklich interessiert! Das ich zwischenzeitlich den Arbeitgeber gewechselt habe mag mit ein Grund sein, aber in hauptsächlich hat mich einfach kein Thema mehr wirklich gepackt in letzter Zeit…

Videos im Recruiting? Abgehakt. Positive Candidate Journey? Ein alter Hut. Google-Jobs? Interessant aber ich warte ab bis es in Deutschland verfügbar ist. Ausserdem haben sich bereits andere daran abgearbeitet.

Die Trends im Recruiting waren, aus meiner Sicht, in den letzten Wochen eher von „Kai Zen“, also der Verbesserung des Guten, aber nicht wirklich von wirklichen Neuem geprägt.

Ich habe aber ein paar Themen gefunden die meinen Synapsen tatsächlich wieder etwas angeregt haben und ich werde versuchen in den nächsten Tagen wieder etwas aktiver zu werden.

Interessieren würde mich natürlich eure Meinung! Gab es in letzter Zeit wirklich desruptive Recruiting-Trends? Habe ich etwas verpasst oder ist das einfach in den vielen Posts der Influencer über Preisverleihung und Messen untergegangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.